Die Lambachpumpe
Für Volkskundler ist die Wasserversorgung in früherer Zeit ein nicht unwichtiges Thema. Von alters her haben die Menschen große Anstrengungen unternehmen müssen, um dieses kostbare Naß zu gewinnen.

Was ist die Lambachpumpe? - Eine Hubkolbenpumpe, bei der ein großer, durch eingeleitetes Bachwasser bewegter Schwimmer in einen darüber angeordneten Zylinder einen Kolben antreibt, der Quellwasser durch eine Druckleitung in einen Hochbehälter fördert. Auf diese Weise wurden auch die Haushalte in Oberemmel mit Trinkwasser versorgt. Die Oberemmeler Lambachpumpe hat sogar zwei durch Schwimmer angetriebene Förderzylinder, die sich über eine Balancierstange im Wechsel auf und ab bewegen und so eine kontinuierlichere Wasserförderung ermöglichten. Lambachpumpen, insbesondere Zwillingsmaschinen der in Oberemmel benutzten Form sind heute wohl nirgendwo mehr im Einsatz und daher meist verschrottet worden. So wird die in unserem Museum wieder aufgebaute Lambachpumpe gleichsam als lebendes Technik-Fossil einen besonderen Anziehungspunkt darstellen.

Wir haben als Standort der Pumpe einen Platz unterhalb der Quellfassung aus der Zeit des Bunkerbaus im 2. Weltkrieg gewählt, um sie mit dem dort noch immer fließenden Wasser betreiben zu können. Dies ist der Grund für den längeren Anmarsch, den wir Ihnen zugemutet haben. Mit der Standortwahl haben wir zugleich einen Schritt zur Erweiterung des begehbaren Museumsgeländes getan. An dem hier gebauten Weg soll auch das in Zusammenarbeit mit dem Waldbauverein geplante Forst- und Holzmuseum entstehen und evtl. auch das Grenzsteinmuseum und in fernerer Zukunft auch eine wassergetriebene Mühle.

Impressionen:

  • DSCF0083
  • DSCF0091
  • DSCF0093
  • P0004255
  • Roscheiderhof-lambachpumpe-2005-2
  • Roscheiderhof-lambachpumpe-2005-3
  • imGruenen
  • titelbild
  • vorschaubild

Simple Image Gallery Extended

Videos:


Eröffung der Lambachpumpe im Freilichtmuseum Roscheieder Hof , Ansprache Museumsleiter Dr. Ulrich Haas

 

Hier noch ein Link zu einem Video zur Funktionsweise der Lambachpumpe.

 

 Aktuelles



Projekt DiMiDo des Studierendenwerks


DiMiDOo

Wir sind ab sofort Partner im Projekt DiMiDo dem Kultursemesterticket für Trierer Studis: Studierende aller Standorte der Hochschule Trier, der Universität Trier und der Theologischen Fakultät haben am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag freien Eintritt.