Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Ehemaliges Hofgut

Kasel, Gemeinde Kasel
Bahnhofstraße 1

Trierer Kloster Sankt Maria ad Martyres

Dem Hofgut des Stiftes Sankt Paulin benachbarte kleine, rechteckige Hofanlage zwischen Straße und Gleisanlage. Am Fuß des Weinberges in Parallelstellung den Hofraum umschließendes Wohngebäude und Kelterhaus. Gleichartige Putzbauten des 18. Jahrhunderts mit schiefereingedeckten Krüppelwalmdächern; das Kelterhaus nachträglich erhöht. Das Wohnhaus in beiden Geschossen regelmäßig mit Rechteckfenstern in vier zu zwei Achsen charakterisiert und an der Giebelseite mit geschweift geschlossenem Rokokoportal akzentuiert. Der Außenbau in allen Details erhalten (altes zweiflügeliges Türblatt, ältere sprossengeteilte Fenster, Schlagläden). Das in den Speicher führende straßenseitige, barocke Pilasterportal mit Wappenkartusche und kassettiertem Türblatt wurde um 1900 aus Trier hierher versetzt. Das innen und außen weitgehend original erhaltene Anwesen ist Beispiel für die Anlage und Ausbildung eines geistlichen Weingutes der Barockzeit.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
18. Jahrhundert
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.725935
lat: 49.762898
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Kathareinenberg

Internet

http://www.kasel-ruwertal.de/

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994)

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 22.08.2005

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit