Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ehemalige Darscheider Mühle

Darscheid, Gemeinde Darscheid

Beschreibung

[...] Immer wieder forderten sie [die Darscheider] den Bau einer eigenen Mühle, doch es dauerte mehr als vier Jahrzehnte, bis der Kurfürst am 24. April 1710 ihrem Antrag entsprach. Im Schreiben des kurfürstlichen Sekretärs Cüntzer wird ausdrücklich begründet, dass die Genehmigung zur Errichtung der Mühle wegen der weit(en) Entlegenheit der Bohrbachsmühle erteilt wurde. Als Pacht waren des Wasserlaufs halber alle Jahr zur Kellerei Daun 12 Sümmer Korn zu liefern. [...] Die erste Mühle wurde 1710, scheinbar aber als Provisorium, erbaut; ob die Gemeinde selbst oder ein Mühlenpächter den Bau errichtete, ist nicht nachvollziehbar. Die Mühle lag im Alfbachtal, Richtung Steiningen, kurz vor der Gemarkungsgrenze, etwa 1200 m vom südlichen Ortsrand entfernt. In der Tranchot-Karte von 1810/11 ist das kleine Mühlengebäude noch verzeichnet. [...] 1888 -1899 gibt es in den Steuerlisten [...] keine Hinweise auf den Mühlenbetrieb mehr. Die Darscheider mussten anschließend wieder nach Daun oder in andere benachbarte Mühlen fahren, um ihr Getreide mahlen zu lassen. Nur etwas mehr als 150 Jahre drehte sich das Mühlrad mehr schlecht als recht, weil der Wasserlauf der Alf zu unbeständig war. Kein Wunder, denn die Alf entspringt erst ca. 1,5 km nördlich von Darscheid und hat keine namhaften Nebenbäche, die sie von der Quelle bis zur knapp 2,7 Kilometer entfernten Mühle ausreichend mit Wasser gespeist hätten. Der lange Kampf um die eigene Mühle hatte sich letztlich nicht gelohnt. [...] Die Mühle verfiel im Lauf der Jahrzehnte immer mehr. Heute weist außer der Eintragung in der Katasterkarte An der Mühle nichts mehr darauf hin.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
24.04.1710 (Genehmigung)
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.898129
lat: 50.202188
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: An der Mühle

Internet

http://www.darscheid.de/ http://www.darscheid.de/

Datenquelle

Friedbert Wisskirch, Daun, in "Das kurze Leben der Darscheider Mühle" Heimatjahrbuch Kreis Daun, 2004. http://www.jahrbuch-daun.de/

Bildquellen

1 Bild: Ausschnitt aus der Tranchot-Karte von 1810/11

Stand

Letzte Bearbeitung: 15.07.2009

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit