Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kreuz hinter Baudisch

Irsch, Gemeinde Irsch

Beschreibung

Dieses Kreuz wurde aus Dankbarkeit für die Errettung aus Kriegsgefahr errichtet. Drei kriegserfahrene Familienväter aus dem Irscher Ortsteil Büst hatten hier unmittelbar an der Felswand mit Baumstämmen eine etwa 12 Meter lange Schutzhütte errichtet und für ihre Familien in drei Teile abgetrennt. Sie glaubten, so gut geschützt zu sein gegen Artilleriebeschuss von Westen her. Mit den drei Familien erwarteten etwa 30 Menschen hier den Frontübergang vor dem Ende des zweiten Weltkrieges. Damals konnten sie nicht ahnen, dass der Scharfenberg mit den vier Bunkern auf seinem Höhenrücken vom 24. bis 26. Februar 1945 in diesem Frontabschnitt der amerikanischen Truppen als Höhe 426 zu einem der hart umkämpften Angriffsziele geworden ist. Trotzdem überlebten sie heil diese Tage, obwohl zwei Pferde und eine Kuh dem Beschuss zum Opfer gefallen sind. Die Kinder der Familienväter haben dieses Kreuz restauriert.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
Nach 1945
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.607199
lat: 49.611139
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Laykaul

Internet

http://www.irsch-saar.de/denkmaeler_Baudisch.htm

Datenquelle

Homepage der Gemeinde Irsch http://www.irsch-saar.de

Bildquellen

1 Bild: © Arno Meyer, 2006 http://www.irsch-saar.de

Stand

Letzte Bearbeitung: 13.04.2006

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit