Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Streckhof

Gemünd, Gemeinde Gemünd
Dorfstraße 10

Beschreibung

Der Streckhof besteht aus einem Quereinhaus und einem anschließenden Altenteil und Backhaus. Der etwas niedriger anschließende Altenteil soll ehemals das Wohnhaus des Gehöfts gewesen sein und an der Giebelseite eine Inschriftenplatte mit Jahreszahl 1760 besessen haben. Die jetzige Erscheinung gehört der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts an. Innen sind die alten Türblätter, Back- und Schmiederaum mit Rauchfang, Feuerstelle und Backofen vollständig erhalten geblieben. Der heutige Wohnteil des Quereinhauses wurde in jüngerer Zeit um einen Wirtschaftsteil erweitert, die Jahreszahl 1838 im Sturz gibt aber wahrscheinlich die Entstehungszeit des ganzen Gebäudes an. Im Inneren stammen Takenschrank, mehrere Türblätter, zwei kleine Wandschränke und der Hausbrunnen in der Küche aus der Bauzeit. Das insgesamt wenig veränderte Anwesen mit weitgehend unberührtem Back- und Schmiederaum vertritt den Typus des Stockgutes im mittleren 19. Jahrhundert.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Erste Hälfte des 19. Jahrhunderts
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.161101
lat: 49.98867
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Mühlenberg

Internet

https://de.wikipedia.org/wiki/Gem%C3%BCnd_(Our)

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 14.07.2006

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit