Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ehemaliges Schulhaus

Kahren, Gemeinde Saarburg
Talstraße 2

Beschreibung

Hangparallel und damit talseitig von einem Keller gesockelter, freistehender, schlichter Putzbau, Satteldach in Schiefereindeckung. Um 1850 errichtetes Schulgebäude im Kapellenstil. Mit gereihten Rundbogenfenstern an den Traufseiten und steinernem Traugesims. Die innere Einteilung in Vorraum, Lehrerkammer und dreiachsigem Schulraum hat sich erhalten; ein Vorbau wurde neu hinzugefügt. Die Fenster wurden in der alten Sprossenteilung erneuert. Die Kahrener Schule ist eines der nur noch ganz wenigen erhaltenen Beispiele der preußischen Musterbauten für einklassige Schulen. Hier in einer gegenüber späteren Musterbauten (Bekond, Verbandsgemeinde Schweich, abgebrochen) noch aufwendigen Gestaltung im Rundbogenstil. Die Raumeinteilung ist von sozialgeschichtlichem Belang, da sich darin die soziale Stellung des bei den Landwirten beköstigten Lehrers ausdrückt. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Bildungsstätten / Schulen
Zeit:
Um 1850
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.507693
lat: 49.595858
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Brühl

Internet

Stadt Saarburg http://www.saarburg.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994

Bildquellen

1 Bild: © Helmut Bauer, Trier, 2013.
2 Bild: © Helmut Bauer, Trier, 2013.

Stand

Letzte Bearbeitung: 09.02.2013

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit