Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Simeon

Oberpierscheid, Gemeinde Oberpierscheid
Hauptstraße 8

Filialkirche

Die erstmalige Erwähnung der Filialkirche Oberpierscheid ist in einer erzbischöflichen Verfügung aus dem Jahr 1408 aufgefunden worden. Der heutige Kapellenbau ist mit dem Turm nach Osten ausgerichtet und hat seinen Haupteingang am westlichen Ende des Kirchenschiffes, welches ein vierachsiger Saalbau ist. Der ursprüngliche Kapellenbau hingegen soll zweischiffig, mit einer Mittelsäule, ohne Gewölbe gewesen sein. Das Kirchenschiff war östlich des Turmes angebaut und entsprach in seiner Größe ungefähr der heutigen Rasenfläche auf dem angrenzenden Friedhof. Überreste der Strebepfeiler sind noch an der östlichen Turmseite vorhanden. Die ältesten Gebäudeteile sind vermutlich die Grundmauern des Turmes. Das einst höchstgelegene Gebäude des Ortes bildet heute gemeinsam mit dem alten Nischenkreuz (Pestkreuz) gegenüber dem Haupteingang der Kapelle, der Leichenhalle sowie dem Friedhof mit vorgelagertem Kriegerdenkmal den Dorfmittelpunkt. Die Kapelle Oberpierscheid gehörte vor 1808 als Filialkirche neben fünf weiteren Ortschaften aus der Meierei Krautscheid zur Pfarrei Waxweiler. Bei der Neuordnung der Pfarreien 1808 kam die Filialkirche Oberpierscheid zur Pfarrei Ringhuscheid. Hauptpatron des Gotteshauses ist Simeon von Trier. Im Zentrum des Hochaltars ist ein Gemälde zu sehen, welches den Heiligen vor der Porta Nigra zeigt. Dort hatte Simeon seine letzten Lebensjahre eingemauert in einer Zelle verbracht. Sein Gedenktag ist der 1. Juni. Nebenpatrone der Kapelle sind Jodokus (13. Dezember), Schutzpatron der Haustiere, sowie Germanus (28. Mai). Patron der Gefangenen, der Musik, gegen Feuergefahr und Fieber. Der Turm beherbergt im Obergeschoss zwei Glocken, die im Jahre 1926 eingeweiht worden sind. Die größere ist der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, die Kleinere dem Andenken der gefallenen Krieger 1914-18 gewidmet. Diese Informationstafel wurde durch den Förderverein Kapelle, Jugend und Senioren Oberpierscheid gestiftet.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
Vermutlich 1408
Epoche:
Gotik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.372274
lat: 50.065735
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Oberpierscheid

Datenquelle

Informationstafel vor der Kirche

Bildquellen

1 Bild: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.
2 Bild: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.
3 Bild: Informationstafel vor der Kirche. © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.

Stand

Letzte Bearbeitung: 21.11.2014

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit