Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Wohnhaus

Gransdorf, Gemeinde Gransdorf
Kirchstraße 9-11

Beschreibung

Das langgestreckte, giebelständige Haus heute geteilt, die straßenseitige Hälfte (Nr. 9) stark verändert, die rückwärtige (Nr. 11) noch weitgehend im alten Zustand. Hier kleine Rechteckfenster mit gekehlter oder gefaster Einfassung des 17. Jahrhunderts; ein ehemaliger Fenster- oder Türsturz in der östlichen Traufenwand gibt mit der Jahreszahl 1612 offensichtlich die Bauzeit an. Die direkt daneben gelegene Haustür mit geohrter Einfassung des mittleren 18. Jahrhunderts wohl erst nach der Teilung eingebrochen. Das Haus ist in ganzer Länge mit einem weit gespannten, gedrückt rundbogigen Tonnengewölbe unterkellert; der Keller wegen der Hanglage nach Westen frei stehend und von hier aus durch schmale Schlitzfenster belichtet. Vom Keller bis ins Obergeschoss führt eine breite Wendeltreppe in einem östlich angebauten Treppenturm, der heute zur vorderen Haushälfte gehört. Das Innere der hinteren Haushälfte im 18. Jahrhundert weitgehend umgebaut, im Erdgeschoss Flurküche und Stube mit Teilen der festen Ausstattung.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1612
Epoche:
Renaissance

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.690315
lat: 50.01607
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.gransdorf.de/

Datenquelle

Homepage der Initiative Region Trier e.V. Sehen & Erleben - Bau-Denkmäler http://www.regiontrier.de/cgi/bin

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 15.09.2006

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit