Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Streckhof

Obersgegen, Gemeinde Körperich
Antoniusstraße 1

Beschreibung

Stattliches Wohnhaus eines Streckhofes in leichter Hanglage, das die Funktion des Wohnbereichs mit der des Altenteils und Backhauses zusammenfasst. Die Eingangsfassade mit unechten Segmentbogenfenstern ist in 5 Achsen gegliedert, von denen die weiter abgerückte zum Backhaus gehört. Die gerade Verdachung des Hauseingangs gibt zwischen Tür und Oberlicht die Jahreszahl 1787 an, der Türflügel ist original in spätbarocken Formen geschnitzt. Dem Eingang ist eine zweiarmige Freitreppe vorgelagert. Die ähnlich aufgeteilte Rückseite besitzt einen einfachen Oberlichteingang. Das Erdgeschoß ist vierräumig mit rückwertiger Treppe angelegt. Eine zusätzliche Kammer und eine Backstube befinden sich am rechten Hausende. In der Küche blieb der Rauchfang aus der Bauzeit erhalten, in der Stube der Takenanlage mit Schrank und Platte. Das Wohnhaus gehört zu den wenigen gut erhaltenen Häuser der Verbandsgemeinde aus dem 18. Jahrhundert und ist das früheste datierbare Beispiel für die Zusammenfassung mehrerer Funktionen in einem Baukörper.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1787
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.249645
lat: 49.931486
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Weinpesch

Internet

http://www.ortsgemeinde-koerperich.de/

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 27.10.2006

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit