Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Parkanlage Schloss Monaise

Euren, Gemeinde Trier
Monaiser Straße

Beschreibung

Das am Moselufer bei Trier gelegene Schloß Monaise ist eines der wertvollsten Baudenkmäler der Louis-seize-Epoche auf deutschem Boden. Es wurde 1779-1783 von dem französischen Architekten Francois Ignace Magnin als Sommersitz für den Trierer Domprobst Philipp Franz Wilderich Nepomuk Graf von Walderdorff errichtet. Dabei wurde der im 16. und 17. Jahrhundert insbesondere in Anlehnung an Palladio geschaffene Villentyp im wesentlichen übernommen. Die Anlage war einst in einen 40000 qm großen Park eingebettet. Die Hauptfront mit ihrer eingetieften Loggia richtet sich nicht nach Süden aus, sondern ist nach Norden der Stadt Trier zugewandt. Über dem unterkellerten Erdgeschoß befindet sich die Beletage mit der Hauptwohnung des Bauherren. Im zweiten Obergeschoß logierten die Gäste in zwei getrennten Appartments. Darüber, im Attikageschoß, war die Dienerschaft untergebracht. Der Salon im ersten Obergeschoß ist am reichsten ausgestattet: hier setzen mit Schnitzereien versehene Türen, ein Marmorkamin sowie stukkierte Felder die Akzente. Während die Architektursprache der Hauptfront den repräsentativen Charakter betont, kommt in den intim gestalteten Innenräumen ein neues, bürgerliches Wohnbedürfnis zum Ausdruck. Dies spiegelt sich auch in der Farbigkeit. Anders als das Innere, das in zarten, pastellhaften Tönen gehalten war, erschien das Äußere ursprünglich in einem kräftigen, schweren Ockerton. Garten- und Parkanlage: Die ursprüngliche Park- und Gartengestaltung erfuhr schon nach wenigen Jahren eine Veränderung. Das Gelände vor der Rückfront erhielt offenbar einen Küchengarten mit Gemüse, Kräutern, Obst und Blumen. Der Park schloß sich seinerzeit nach Norden an. Von der einst prächtigen Parkanlage ist nur wenig übriggeblieben. Der größte Teil des Geländes wird heute von einem Campingplatz eingenommen. Auch Gewerbebetriebe und eine Reitanlage befinden sich in unmittelbarer Nähe des Schlosses.

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Mangin, François Ignace (Architekt),* 31. Juli 1742 in Pont-à-Mousson; † 1809 Paris.
Kategorie:
Naturobjekte / Parks, Gärten und Friedhöfe / Schlossgärten
Zeit:
1779-83
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.600163
lat: 49.717423
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Monaise

Internet

http://www.baufachinformation.de/denkmalpflege.jsp?md=1998127108174

Datenquelle

http://www.baufachinformation.de/denkmalpflege.jsp?md=1998127108174

Bildquellen

1 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2006. http://www.siegfried-haack.de/
2 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2006. http://www.siegfried-haack.de/
3 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2006. http://www.siegfried-haack.de/
4 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2006. http://www.siegfried-haack.de/

Stand

Letzte Bearbeitung: 05.01.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit