Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Willibrord-Denkmal

Mitte-Gartenfeld, Gemeinde Trier
Böhmerstraße

Irminenfreihof

Der heilige Willibrord wurde um das Jahr 658 in Northumbria (England) geboren und starb im Jahr 739 in Echternach. Der heilige Willibrord war ein Missionar der das Kloster Echternach gründete. Er wid auch als "Apostel der Friesen" bezeichnet. Im Jahr 690 zog er mit 11 Getreuen nach Friesland. Dahin brachte er auch den Kult des heiligen Oswalds mit, welcher sich von dort aus weiter verbreitete. In Trier wurde ihm ein Denkmal gesetzt das auf seiner Rückseite folgende Inschrift trägt: "Durch den Schenkungsakt der Heiligen Irmina im Jahr 698, dem sich Stadt und Abtei Echternach verdanken, wurde das Fundament für den Ausbau der Missionarischen Tätigkeit des Heiligen Willibrord auf dem Europäischen Festland gelegt. Echternach und Trier standen unter Willibrord und Irmina in einem geistig - geistlichen Austausch, der sich in der Person des Heiligen Willibrord als zukunftsträchtig für den gesamteuropäischen Raum erwies." [http://shibumi.de/places/trier-willibrord/]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Dobrzynski, Bernd
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Ohne
Zeit:
2007
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.632228
lat: 49.758148
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquelle

http://www.volksfreund.de/totallokal/trier/aktuell/art754,1275155.html und http://shibumi.de/places/trier-willibrord/

Bildquellen

1 Bild: Stefan Kühn http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Stefan_K%C3%BChn/gallery

Stand

Letzte Bearbeitung: 06.08.2009

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit