Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Gebäude Neustraße 92 (2)

Mitte-Gartenfeld, Gemeinde Trier
Neustraße 92

Beschreibung

Stattliches, spätgotisches Giebelhaus mit barock überformter Straßenfassade und kleinerem, ebenfalls giebelständigen Hinterhaus. [...] Ihre in Trier einzigartige Erscheinungsform erhielt die Fassade vermutlich um 1770/80, als sie barocke Fenstergewände und als Abschluß einen Knick-Schweifgiebel erhielt. Bis auf das modern umgebaute Parterre blieb die aus der spätgotischen Fassade erwachsene, spätbarocke Front erhalten. Unregelmäßig angeordnete, teils gruppierte Stichbogenfenster mit Scheitelsteinen, im Giebel ein Rundfenster. Im Verputz ausgespart sind Fragmente spätgotischer Stockfenster, die bei der oberen Fensterreihe noch die charakteristischen, dreiblattbogigen Sturzplatten bewahrt haben. Außerdem sind als nur noch selten nachweisbare, spätgotische Ausstattungsdetails beiderseits die mit Maßwerkdekor versehenen, steinernen Traufrinnenkonsolen bemerkenswert. Im Innern blieben die gotische und die barocke Ausstattung in ungewöhnlich großem Umfang bewahrt: Das Haus integriert einen vermutlich aus dem 12/13. Jahrhundert stammenden, ursprünglich wohl holzgedeckten Einstützenkeller, der etwa drei Viertel der Grundfläche des Hauses einnimmt und offenbar zur Bauzeit des spätgotischen Hauses nach Norden und Westen erweitert wurde. [...] Das Vorderhaus des 1991 umfassend sanierten Anwesens zählt zu den größten und am besten erhaltenen, gotischen Giebelhäusern der Altstadt.

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Unbekannt
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Um 1780
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.638873
lat: 49.752847
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.1 Stadt Trier - Altstadt. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-171-8 (1. Auflage 2001)

Bildquellen

1 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2007.

Stand

Letzte Bearbeitung: 19.04.2007

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit