Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Streckhof

Portz, Gemeinde Merzkirchen
Haus Nr. 41

Beschreibung

[...] Streckhof. Mit dem Quereinhaus Nr. 43 (1848 datiert) eine kurze Traufzeile am östlichen Ortseingang bildender, verputzter Bruchsteinbau. Das breitgiebelige Wohnhaus stammt wohl aus dem frühen 18. Jahrhundert und präsentiert sich als Krüppelwalmdachbau, dessen Fassade mit den drei auseinandergezogenen Fensterachsen im 19. Jahrhundert erneuert wurde. Für das Mauerwerk wurden auch Teile einer römischen Wasserleitung verwendet, die aus Sandsteinmörtel geformt wurde. Der gestrecke schiefereingedeckte Wirtschaftsteil wurde ausweislich der Form und seines achsensymmetrischen Aufrisses (Ställe beidseitig des korbbogigen Scheunentores) im 19. Jahrhundert neu erbaut. [...] Das bis auf äußere Details (Fenster, Dacheindeckung in Ersatzmaterial) gut erhaltene Anwesen dokumentiert eine in Jahrhunderten gewachsene Hofgeschichte. Der für Kurtrier seltene Hoftyp des breitgiebeligen Streckhofes hat durch seine räumliche Einteilung und die erhaltenen Bauteile eine hohe haus- und ortsgeschichtliche Bedeutung.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Frühes 18. Jahrhundert
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.492473
lat: 49.57893
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.merzkirchen.de/ http://www.merzkirchen.de/

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 18.10.2007

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit