Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Ehemalige kurfürstliche Mühle

Saarburg, Gemeinde Saarburg
Am Markt 29

Beschreibung

Allein in der Mitte des von der Leuk geteilten Marktbereiches stehendes Gebäude. Es wird über einen Felsvorsprung am Wasserfall von drei Mühlengeschossen auf die Höhe der Marktbebauung gehoben. Die aus Rotsandsteinquadern errichteten Mühlengeschosse sind stark geböscht und in ihrem Sockelgeschoß noch mittelalterlich. [...] Das nach einer Datierungstafel an der Westseite 1657 erneuerte Gebäude erhielt um 1760 einschließlich des obersten Mühlengeschosses die um 1930 wiederhergestellte und am Außenbau renovierte Baugestalt. Das Gebäude nimmt den Standort der ersten an der umgeleiteten Leuk erbauten Mühle ein und wird 1366 genannt. 1900 wurde hier das Elektrizitätswerk eröffnet. Die erhaltenen mittelalterlichen Reste der erkennbaren technischen Anlage vermitteln Kenntnis vom frühen Mühlenbau. [...] An für das Platzbild des Marktes wichtiger, allseitig einsichtiger Stelle hat das Gebäude Gestaltwert und wahrzeichenhaften Charakter für Saarburg.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
1657 (Erneuert)
Epoche:
Renaissance

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.550889
lat: 49.607879
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

Stadt Saarburg http://www.saarburg.de/

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 23.10.2007

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit