Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Wohn- und Geschäftshaus

Kyllburg, Gemeinde Kyllburg
Malberger Str. 4 und Marienstr. 3

Beschreibung

Großes Wohn- und Geschäftshaus mit verwickelter Baugeschichte vom 18. bis 20. Jahrhundert. Als Kern schält sich ein dreiachsiges, zum ursprünglichen Verlauf der Malberger Straße hin orientiertes Haus des späten 18. Jahrhunderts heraus, das Segmentbogenfenster und eine reich profilierte Haustüreinfassung besitzt. Im frühen oder mittleren 19. Jahrhundert wurde dieses Haus geteilt, um eine Achse nach rechts verlängert und mit einer zweiten Haustür versehen (Marienstraße 3). Erst 1911 erfolgte die Umorientierung zur verlegten Malberger Straße und die Erweiterung des Hauses bis zur neuen Fluchtlinie (Malberger Straße 4). In Proportion und Gliederung wenig anspruchsvolle Bauhandwerkerarchitektur, die schlicht barockisierenden Einzelformen sehr konventionell. Über dem breiten, segmentbogigen Eingang ein Balkon, auf dessen vorderer Brüstungsplatte die Inschrift DAMPFBÄCKEREI ROBERT NIEDER-PRÜM, auf der linken und rechten Seite ergänzt durch die Inschriften MEHL, FRUCHT & SALZLAGER sowie CONDITOREI & CAFE. Die Bedeutung des Gebäudes liegt vor allem in dem Hinweis auf die Straßenverlegung begründet, ferner in der vielfältigen, der zunehmenden Verstädterung Kyllburgs entsprechenden Nutzung des Neubauteiles von 1911. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Spätes 18. Jahrhundert
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.590338
lat: 50.041661
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Hinter Sankt Maximien Kirche

Internet

http://schmino.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-081-9

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 13.01.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit