Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Paulus Bekehrung - Alte Pfarrkirche

Thomm, Gemeinde Thomm
Kirchstraße

Beschreibung

Alte katholische Pfarrkirche Sankt Paulus Bekehrung; von dem 1974 abgerissenen Kirchenbau erhalten der 1870 errichtete Westturm als Gefallenengedächtnishalle; zugehörig Platz der alten Kirche und ehemaliger Kirchhof mit Kreuzigungsgruppe (heute Kriegerdenkmal). [1] Von der alten Pfarrkirche im modernen Neubau übernommen sind eine barocke Muttergottes mit Jesusknaben und der von Pfarrer Peter Didas um 1900 gestiftete, gemalte Kreuzweg. Westturm. 1870 errichteter, durch Gesimse geschiedener, dreigeschossiger Turm unter achtseitigem Schieferhelm. Sparsame rundbogige Durchfensterung und Zwillingsfenster als Schallarkaden; das Portal entfernt und vermauert. Die rippengewölbte Halle zum Gefallenengedächtnis umgestaltet unter Verwendung der Kreuzigungsgruppe des Kriegerdenkmals der 1920er Jahre. Dieses anstelle der Beifiguren Maria und mit Mutter und Soldat umgedeutet. Zur Umgebung gehört der Platz der alten Kirche und der Bereich des aufgelassenen Friedhofes. Die 1788 erbaute, 1825, 1844 und 1870 erweiterte alte Pfarrkirche wurde 1974 bis auf den Turm und die damit verbundene Giebelwand abgebrochen. Der umbaute Raum wurde durch eine Mauereinfassung kenntlich gemacht, der ehern. Kirchhof zur Grünanlage umgestaltet. Innerhalb des ehemaligen Schiffes ist das Friedhofskreuz aufgestellt. Zweiteiliger, gestufter Sandsteinsockel mit Fischrelief, darüber Kreuz und Korpus aus Gusseisen; etwa Mitte 19. Jahrhundert. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1788
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.80657
lat: 49.74253
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.thomm-online.de/ http://www.thomm-online.de/

Datenquelle

[1] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010. [2] Homepage der Verbandsgemeinde Ruwer.

Bildquellen

1 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2009.
2 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2009.
3 Bild: © Theophil Schweicher, Pluwig, 2013. http://www.unser-pluwig.de
4 Bild: © Theophil Schweicher, Pluwig, 2013. http://www.unser-pluwig.de
5 Bild: © Theophil Schweicher, Pluwig, 2013. http://www.unser-pluwig.de
6 Bild: © Theophil Schweicher, Pluwig, 2013. http://www.unser-pluwig.de

Stand

Letzte Bearbeitung: 19.08.2014

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit