Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wanderkreuz

Neunkirchen, Gemeinde Daun
Landesstraße 28

Beschreibung

Material: Hohes Basaltsteinkreuz (H= 232 cm; B = 118 cm; T = 40 cm) auf mächtigem Basaltklotz; im oberen Kreuzteil in Basalt gemeißeltes PX im Kreis; drei Inschriftplatten. Standort: Kreuz an der L 28 Neunkirchen Daun gegenüber der Einmündung K 33 Pützborn - auf Herrgottswiese Errichtungsjahr und Errichtungsgrund: 1929; Erneuerung alter Holzkreuze Text der Inschrift Wanderer was soll dies Kreuz dir sagen? Der Herr hat deine Schuld getragen Was soll dies Kreuz dir ferner sagen? Du sollst dein Kreuz dem Herrn nachtragen Was soll dies Kreuz dir endlich sagen? Dein Kreuz soll dich zum Himmel tragen A 1929 D Geschichte des Kreuzes: Das erste der Sieben Kreuze. Ersatz für vorher sieben hölzerne Kreuze. Der damalige Pastor von Neunkirchen (Pfarrer Johann Hermann) ließ die morschen Holzkreuze durch steinerne ersetzen. Die Bewohner von Neunkirchen (Frauen und/oder Kinder) gingen die "Sieben Kreuze beten", wenn einer nicht sterben konnte, also mit dem Tode kämpfte, oder soeben verstorben war. Ein wunderschöner Brauch, der aber in den 1930er Jahren ausstarb.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1929
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.796263
lat: 50.202107
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.daun-neunkirchen.de/index.php?cat=wegekreuze

Datenquelle

http://www.daun-neunkirchen.de/index.php?cat=wegekreuze

Bildquellen

1 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009.

Stand

Letzte Bearbeitung: 19.06.2009

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit