Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Paulinus

Lorich, Gemeinde Newel
Lorich 9

Katholische Filialkirche

An der den Dorfbereich rahmenden Hangkarte dominiert die das Orts- und Landschaftsbild mitformende Kapelle, die dorfseitig von teils terrassierten Böschungsmauern aus Rotsandstein und Treppenaufgang zusätzlich betont wird. Kleiner, nach Südosten gerichteter Putzbau mit eingezogenem dreiseitig schließendem Chor. Die Langseite mit eingezogenem, dreiseitig schließendem Chor. Die Langseite nur von einem Rundbogenfenster besetzt, ebenso die Chorschrägen; über der abgewalmten Giebelseite ein verschieferter, achtseitiger Dachreiter mit Pyramidenhelm. Das schlichte rundbogige, durch Kämpfer- und Scheitelstein betonte Portal 1737 datiert. Das Innere mit holzverschalter Voutendecke und stichkappengewölbtem, sich im runden Sandsteinbogen öffnendem Chor. Raumbeherrschend ein 1772 gefertigter, hübscher steinerner Sarkophagaltar des Rokoko mit Säulenaufbau um eine Mittelnische. Zugehörig die Holzfiguren der Heiligen Johannes Evangelist und Paulinus (mit dem Kirchenmodell der 1757 geweihten Trierer Kirche Sankt Paulin) und einer Muttergottes in der Mitte; im Aufsatz Darstellung des Auge Gottes. Die Kirche ist ein schönes Beispiel für eine anspruchsvolle Kleine barocke Landkirche. Zur geschützten Umgebung der Kirche gehört der Kirchhof mit seinen teils noch alten Böschungsmauern mit dachförmiger Abdeckung. Zugehörig ist auch nach Osten anschließendem, unbebaute und für die Wirkung bedeutsame Wiesenland mit Baumgarten. Es umschließt die hier vermutetet römische Siedlungsstelle. Quelle: 1994 Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz - Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz Bd 12.2, Bearb. v. E. Wegner - Wernsche Verlagsgesellschaft - Worms

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1737
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.629054
lat: 49.793761
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Bei der Kirch

Internet

http://www.newel.de/

Datenquelle

Homepage der Gemeinde Newel und Gisela Ankly: Bild himmlischer Fülle - Die Kirche St. Paulin in Trier. Paulinus, Nr. 20 vom 18. Mai 2008.

Bildquellen

1 Bild: © Edgar Spell, Newel-Butzweiler; 06505-991523; edgar.spell@t-online.de
2 Bild: © Hermann-Josef Neises, Trier; 2009

Stand

Letzte Bearbeitung: 10.02.2009

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit