Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ortsgeschichte Wehlen

Wehlen, Gemeinde Bernkastel-Kues

Beschreibung

Die Ortschaft Wehlen wurde erstmals in den Jahren 867 und 874 urkundlich erwähnt, wobei bereits Funde und Ausgrabungen Siedlungstätigkeiten in der Römerzeit (58 v. Chr.) vorgaben. Der Nachweis über die 1100 jährige Tradition des Weinbaus in Wehlen basiert auf einer Bestimmung des Erzbischofs Bertulf von Trier vom 28.09.874, wobei in den Ortschaften Wehlen, Ürzig und Kröv der Zehnte an die dortigen Kirchen entrichtet werden musste. Da sich die Reb-Steillagen von Wehlen rechtsseitig der Mosel befinden, war es vor dem ersten Brückenbau (1915) recht aufwendig Weinbau zu betreiben. Der sämtliche Personen- und Lastverkehr erfolgte mittels Fähre und dies bedeutete gerade im Herbst, der Zeit der Weinernte, wesentlich erschwerte Bedingungen. Aber Wehlen hatte mit seinen Brückenbauten stets nur kurze Freude. Die erste Betonbrücke von 1915 konnte einem Hochwasser von 1920 nicht standhalten und stürzte infolge ungenügender Fundamentierung ein. Es folgte im Jahre 1926 eine Eisenkonstruktion (Bogenbrücke), die jedoch 1945 beim Rückzug deutscher Soldaten einer Sprengung zum Opfer viel. Die einzige Hängebrücke an der Mosel konnte jedoch schon 1949 dem Verkehr übergeben werden. Jedoch musste auch sie Anfang der 90er Jahre (Wiedereröffnung 23.09.1994) komplett saniert werden und erstrahlt heute wieder in neuem Glanz und ist zurecht der individuelle Blickfang von Wehlen. Wehlen ist seit dem 07.11.1970 ein Stadtteil von Bernkastel-Kues mit rund 1400 Einwohnern und zahlreichen zum Teil sehr namhaften Weingütern. Viele Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert und vor allem die prachtvollen Schiefersteinbauten aus der Folgezeit zeugen von der ruhmesreichen Geschichte des Weines Wehlener Sonnenuhr.

Einordnung

Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Ohne
Zeit:
867
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   7.042747
lat: 49.94125
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.wehlen.de/

Datenquelle

Homepage des Stadtteils Wehlen

Bildquellen

1 Bild: http://www.wehlen.de/
2 Bild: http://www.wehlen.de/
3 Bild: Carl Hauptmann: Die Mosel von Cochem bis Bernkastel. Bonn, 1910. Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz, 2011.

Stand

Letzte Bearbeitung: 02.08.2011

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit