Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Nischenkreuz

Ittel, Gemeinde Welschbillig

Beschreibung

Nischenkreuz östlich der Ortslage an der K 16 und an der Gemarkungsgrenze mit Hofweiler. Teils im Boden versunkener flacher Pfeilerschaft, dessen Kantenfasen nasenartige Übergänge zeigen. [...] Das nicht datierte Kreuz dürfte der Form nach aus dem späten 16. Jahrhundert stammen und gehört zu den ältesten Kreuzen im Kreisgebiet. Inschrift: 166[?] IHS An der rechten Nischenaußenseite ist reliefartig das Symbol einer Pflugschar herausgemeißelt, was darauf schließen lässt, daß der Errichter ein Bauer war. Ansonsten ist über den Stifter des Kreuzes und die Errichtungsursache nichts mehr bekannt. Anhand des IHS-Zeichens kann man davon ausgehen, daß es sich um ein Unfall - bzw. Totengedächtniskreuz handelt. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
166[?]
Epoche:
Renaissance

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.61067
lat: 49.870255
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Beim Hof

Internet

http://www.welschbillig.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994). [2] Stefan Ferring, Richard Schaffner: Wege,- Dorf- und Friedhofskreuze sowie Bildstöcke in Kordel und Umgebung. Dezember 2005.

Bildquellen

1 Bild: © Richard Schaffner, Kordel, 2015.
2 Bild: © Richard Schaffner, Kordel, 2015.

Stand

Letzte Bearbeitung: 21.04.2015

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit