Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Peterskreuz

Bonerath, Gemeinde Bonerath

Beschreibung

An der Straße von Schöndorf nach Bonerath steht etwa 500 m vor dem Ortseingang an der linken Straßenseite ein Steinkreuz. Dieses, so entnehmen wir der Inschrift, wurde aus Dankbarkeit und in Erinnerung an den Krieg 1870/71 von den Eheleuten Nikolaus Mergens und Elisabeth, geb. May, aus Bonerath, im Jahre 1872 aufgestellt. Zuvor stand an dieser Stelle lange Zeit ein Holzkreuz, das Peterskreuz, daneben ein Haus, dessen Besitzer Peter Peters hieß. Von daher hatte es den Namen "Peterskreuz". In Furcht und Scheu, so wissen heute noch alte Dorfbewohner zu berichten, gingen ihre Vorfahren, besonders nach Anbruch der Nacht, an diesem Kreuz vorüber, soll doch hier der Dorfgeist von Bonerath keine Ruhe gefunden und sein Unwesen getrieben haben. Musste bei Nacht der Priester zu einem Versehgang, der Arzt zu einem Kranken, die Hebamme zu einer werdenden Mutter gerufen werden, so war stets guter Rat teuer. Niemand wollte an diesem Kreuz vorbeigehen. Jedesmal humpelte der Geist in Gestalt eines dreibeinigen Hasen über den Weg und erschreckte Vorübereilende.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1872
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.755024
lat: 49.684958
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Peterwald

Internet

http://www.bonerath.de/

Datenquelle

http://www.bonerath.de/pk.html Homepage der Ortsgemeinde Bonerath

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 27.01.2003

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit