Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kreuzigungsbildstock von 1748

Kinheim, Gemeinde Kinheim

Beschreibung

Wegekreuz nordwestlich der Ortslage an der Landesstraße 58, unmittelbar an der Gemarkungsgrenze zu Kinderbeuern. Barocker Kreuzigungsbildstock mit Pietàrelief, bezeichnet 1748. Die Beifiguren und das originale Kruzifix fehlen, neues Abschlußkreuz. [Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008.] Wenn man vom Ort Kinderbeueren zum Ürziger Bahnhof geht, so sieht man schon von weitem hart am Weg ein Kreuz aufragen, das ringsum frei steht. Es steht an einer Wegkreuzung, rechts am Weg. Aus rotem Sandstein gehauen. Ein Sockelstein ist nicht zu sehen. Der Schaft- fuß ist hoch und gleicht ganz dem Schaftkreuz, das im Kinheimer Fährhäuschen errichtet ist. Auch mit Altarvorsprung, mit demselben Blattwerk, mit denselben dachartigen Zierstücken wie das Kinheimer Kreuz. Auch der übrige Teil gleicht ganz dem Vorgenannten. Ja selbst die Jahreszahl ist die gleiche – 1748 – und im breiten Kapitell ist, wenn auch in einer etwas anderen Form eine Pietá dargestellt. Auf dem barocken Schaft mit Plattwerk am unteren Ende Die Inschrift: ▪ D ▪ C ▪ H ▪ Z▪ E ▪ G ▪ HANS ▪ WILH ▪ REIL ▪ VON ▪ ▪ MEHLICH ▪ AUFRICHTEN ▪ LASSEN▪ SCHEFEN ▪ ANNO ▪ 1748 ▪ Ehemals schloß das Kreuz ab mit einer Kreuzigungs- gruppe. Von ihr ist nichts mehr erhalten. Das Kreuz in der Mitte ist erneuert – ohne Corpus. Die beiden Beifiguren fehlen. Die Pietá ist in Halbplastik ausgeführt. Die Inschrift ist zum Teil beschädigt, konnte aber an mehreren Stellen ergänzt werden. Die erste reihe ist folgendermaßen zu lesen : DCH= Dies Creuz hat. Auf der Rückseite ist eingehauen. Renoviert 1913. Das Kreuz wurde nach einer starken Beschädigung, neu Renoviert. [Helmut Bauer, Trier, 2011.]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1748
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   7.016411
lat: 50.004859
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Sengwald

Internet

http://www.kinheim.de/

Datenquelle

Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Beraten, Planen, Fördern. Postfach 1420, 54504 Wittlich.

Bildquellen

1 Bild: © Helmut Bauer, Trier, 2011.
2 Bild: © Helmut Bauer, Trier, 2011.
3 Bild: © Helmut Bauer, Trier, 2011.

Stand

Letzte Bearbeitung: 18.04.2011

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit