Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Ehemaliger Paulinshof

Kesten, Gemeinde Kesten
Paulinstraße 14

Beschreibung

Geschützt ist die gesamte Hofanlage mit dem Wohnhaus, dem veränderten Wirtschaftsgebäude und der straßenseitigen Einfriedungsmauer. [1] Der Paulinshof ist ein ehemaliger Stiftshof der Kirche Sankt Paulin in Trier. Die erste urkundliche Erwähnung, eine Schenkungsurkunde König Heinrichs I. aus dem Jahre 936, bezieht sich bereits auf Weinberge. Auch in den folgenden Jahrhunderten hat der Weinbau die Geschichte dieses alten Stiftshofes maßgeblich geprägt, wie aus zahlreichen Dokumenten der Pauliner Stiftsherren zu entnehmen ist. Im frühen Mittelalter wurde das Gut vom sogenannten Hofmann verwaltet; später ging man dazu über, die Weinberge an die "Gehöfter" genannten Winzer zu verpachten. Im Jahre 1716 berichtete man vom Wiederaufbau des Hofhauses, das auch heute in seiner äußeren Form so erhalten geblieben ist. Das Portal ist geziert mit der Inschrift des Erbauers und dem Wappen von SanktPaulin. Die Hofkapelle wurde 2001 auf den ursprünglichen Grundmauern wieder errichtet, sie befindet sich am Eingang zum Keller. Zur Zeit der Säkularisierung im Jahre 1803 ging der Paulinshof in Privathände über und befindet sich seit 1967 in Familienbesitz. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1716
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.956557
lat: 49.901975
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://kesten-mosel.de/

Datenquelle

[1] Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Beraten, Planen, Fördern. Postfach 1420, 54504 Wittlich. [2] http://www.paulinshof.homepage.t-online.de/paulinshof.htm

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 30.06.2008

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit