Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ortsgeschichte Roth

Roth, Gemeinde Gerolstein

Beschreibung

4 Kilometer vom Stadtkern in südwestlicher Richtung liegt der Stadtteil Roth, dessen Name auf die Entstehung des Ortes durch Rodung - vermutlich im Rahmen der frühmittelalterlichen Binnenkolonisation - verweist. Da Ortsbezeichnungen wie Rode und Roide in den Mittelalterlichen Urkunden häufig vorkommen, kann die älteste schriftliche Erwähnung des Ortes nicht eindeutig angegeben werden: Mit dem Roide, das 1136 der Bischof von Basel der Abtei Prüm schenkt, und dem Rode, mit dem 1218 Dietrich von Kerpen das Kloster Niederehe ausstattet, können auch andere Siedlungen gemeint sein. Gesichert ist lediglich, dass Ende des 15. Jahrhunderts der Hof Roth, zu dem auch Müllenborn gehört, im Besitz der Grafschaft Gerolstein ist.

Einordnung

Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Ohne
Zeit:
1136
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.61987
lat: 50.252857
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.eifel-service.de/info/

Datenquelle

Gerolstein 1986, Dohm/Winter

Bildquellen

1 Bild: Fredy Lange (undatiert). Sammlung Wilma Herzog, Gerolstein, 2012. © Edith Lange-Löckenhoff.
2 Bild: Fredy Lange (undatiert). Sammlung Wilma Herzog, Gerolstein, 2012. © Edith Lange-Löckenhoff.
3 Bild: Fredy Lange (undatiert). Sammlung Wilma Herzog, Gerolstein, 2012. © Edith Lange-Löckenhoff.

Stand

Letzte Bearbeitung: 21.07.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit