Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Klostergarten

Machern, Gemeinde Bernkastel-Kues
An der Zeltinger Brücke

Beschreibung

Kloster für adelige Frauen. Bereits 1084 genannt; 1238 neu gegründet, 1802 aufgegeben.; Ehem. Klosterkirche Sankt Maria von 1688. Einer der bedeutendsten Kirchenbauten der Zeit um 1700 im Moselland. Hochaltar (Mitte 18. Jahrhundert), 2 Gemälde. [1] Der Klostergarten wurde im Jahr 2007 neu angelegt. Eine Besonderheit – es gibt in diesem Jahr erstmals wieder einen blühenden Blauglockenbaum (jap. Kiri-Baum). Auf dem ersten Foto sehen Sie einen Baumstamm liegend – dieser ist einer der "Ur-Ur….Großmütter" dieses heute blühenden Exemplares. Es steht an der Klostermauer entlang des kleinen Parkplatzes. [2]

Einordnung

Kategorie:
Naturobjekte / Parks, Gärten und Friedhöfe / Pfarr- und Klostergärten
Zeit:
2007
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   7.002494
lat: 49.955082
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Machern

Internet

http://www.klostermachern.de/

Datenquelle

[1] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag. [2] Hofgut "Stift Kloster Machern" AG, An der Zeltinger Brücke, 54470 Bernkastel-Kues, OT Wehlen, Tel.: + 49 (0) 6532/ 951 640, www.klostermachern.de, 2012.

Bildquellen

1 Bild: © Hofgut "Stift Kloster Machern" AG, 2012.
2 Bild: © Hofgut "Stift Kloster Machern" AG, 2012.
3 Bild: © Hofgut "Stift Kloster Machern" AG, 2012.
4 Bild: © Hofgut "Stift Kloster Machern" AG, 2012.
5 Bild: © Hofgut "Stift Kloster Machern" AG, 2012.
6 Bild: © Hofgut "Stift Kloster Machern" AG, 2012.

Stand

Letzte Bearbeitung: 16.05.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit