Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Etagenmietshäuser

Süd, Gemeinde Trier
Saarstraße 129 und 131

Beschreibung

Zwei vom Architekten Matthias Banner zur eigenen Kapitalanlage 1906 errichtete Etagenmietshäuser. Im Bereich der vorhandenen Bebauung der ehemaligen Ansiedlung Löwenbrücken anstelle eines Baues aus dem 17. Jahrhundert entsprechend der damals geltenden weiter westlich verlaufenden Fluchtlinie als Teil einer nie fortgeführten Blockrandbebauung entworfen. Die beiden Häuser unterschiedlich breit, eigenständige Einheiten mit rechtwinklig anschließenden Rückflügeln, aber als Doppelhäuser mit durchgehenden Geschosshöhen und sich ergänzendem Dekor aus Zementstuck in Jugendstilformen gestaltet. Fassaden in den Obergeschossen dreiteilig symmetrisch gegliedert, wobei die Mitte je ein Kastenerker einnimmt, der bei Nr. 129 optisch von einem Zwerchgiebel fortgesetzt wird. An den Erkern und um die Fenster formenreicher Dekor aus geometrischen Mustern und Fratzen, die Fenster in der Fassadenfläche schwimmend. Ursprüngliche Türblätter mit Rundfenstern in einfachen geometrischen Jugendstilformen sowohl der Tordurchfahrt von Nr. 129 als auch der Tür von Nr. 131 erhalten. Eine der seltenen Jugendstilfassaden Triers.

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Banner, Matthias (Architekt).
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1906
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.634224
lat: 49.743208
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-S%C3%BCd

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.2 Stadt Trier – Stadterweiterung und Stadtteile. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 978-3-88462-275-9 (1. Auflage 2009)

Bildquellen

1 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2010.

Stand

Letzte Bearbeitung: 27.03.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit