Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Lukas und Fides, Spes et Caritas

Hermesdorf, Gemeinde Wißmannsdorf
Ecke Prümstraße/Bergstraße

Filialkirche

Für das 1103 urkundlich erwähnte Dorf ist eine Kapelle erst 1713 belegt. Der heutige Bau entstand 1952/53; er wurde vom Architekten Peter Christmann, Trier, geplant. An einen Rechtecksaal von drei Achsen schließt sich ein niedrigerer, eingezogener, gerade schließender Chor an, an dessen Südflanke ein dreigeschossiger Turm mit Pyramidendach steht. Rundbogenfenster im Schiff und im Turmobergeschoss, ein Rundfenster auf der Nordwand des Chors und ein einfaches Rundbogenportal gliedern den schlichten Bau. Die flach gedeckten Innenräume verbindet ein weiter Segmentbogen. Das einfache Inventar und die Fensterverglasungen mit teils symbolischen, teils figürlichen Darstellungen der Sakramente und - im Chor - der Verkündigung an Maria von Rudi Schillings stammen aus der Erbauungszeit. Das Altarkreuz und die Marienfigur - beide aus Holz - schuf der Bildhauer Franz Josef Leisen aus Wißmannsdorf. [1]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Christmann, Peter (Architekt), Trier. Leisen, Franz Josef (Bildhauer), Wißmannsdorf.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1952-53
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.447843
lat: 49.996097
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.bitburgerland.de/index.php?id=507

Datenquelle

[1] Michael Berens: Die Kirchen und Kapellen des Bitburger Landes. Beiträge zur Geschichte des Bitburger Landes. Sondernummer 8/9 1992. Fotos: Heinz Drossard. http://www.gak-bitburg.de/bericht/Heft_8_9.pdf

Bildquellen

1 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2013.
2 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2013.
3 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2013.

Stand

Letzte Bearbeitung: 23.06.2013

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit