Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Firstkreuz

Mannebach, Gemeinde Mannebach (Trier-Saarburg)

Beschreibung

Das 2,50 m hohe Nischenkreuz aus Sandstein steht rund 150 m südlich einer Wegespinne, östlich des Waldweges zur Firsthöhe, mitten im Hochbestand. Der auf einem Setzsockel gestellte, kantige Pfeilerschaft schließt mit einem tiefen Nischenaufsatz ab, dem auch an den schmäleren Seiten flachkurvige Abschlüsse beigegeben sind. Die rückseitig eingegrabenen verwitterten Zeichen sind nicht gedeutet, könnten jedoch ein Hauszeichen mit Namen darstellen. Das ursprüngliche Abschlusskreuz ist nicht mehr vorhanden. Das heutige dreizipfligen Abschlusskreuz mit der Datierung 1647 stammt von einem daneben gefundenen Kreuzfragment, wie die sonderbar geformten Kreuzenden es annehmen lassen und könnte mit dem Jahr der Errichtung übereinstimmen. Es besteht nur noch aus dem oberen Teil eines Abschlusskreuzes. Es wurde auf den noch vorhanden unteren Teil des ehemaligen Abschlusskreuzes aufgesetzt. Im Schnittpunkt der Kreuzbalken dieses Kreuzes ist in einem Oval das JHS-Zeichen dargestellt. Die Jahreszahl 1647 ist nicht mehr ganz vorhanden. Die Ziffer 4 wurde beim Abbruch des rechten Kreuzarmes zerstört. Am oberen Ende sind noch die 3 Kreuzungsnägel zu erkennen. Neben dem Sandsteinkreuz ein 1879 bezeichnetes kleines Holzkreuz. Ungeklärt ist der Zusammenhang der Kreuzsetzung an diesem Weg, den in der Gemarkung von Fisch ein weiteres, noch älteres Nischenkreuz (Steffeskreuz) säumt. Die beiden Muttergottesfiguren sind schon sehr alt. Die einst angebrachte, nicht zum ursprünglichen Aussehen des Kreuzes gehörende eiserne Schrift "Ave Maria" wurde im April 2008 entfernt.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1647
Epoche:
Renaissance

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.524435
lat: 49.629796
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Forstwald

Internet

www.mannebach.info/ http://www.mannebach.info/

Datenquelle

Wegekreuze, Kreuzwege in Mannebach und Kümmern. Hrsg: Heimat- & Kulturverein Mannebach - Kümmern. Verfasser: Werner Weber, Mannebach; 2008.

Bildquellen

1 Bild: © Meyer, Georg Jakob; Trier [27.02.1895-14.05.1974]
2 Bild: © Meyer, Georg Jakob; Trier [27.02.1895-14.05.1974]
3 Bild: © Werner Weber, Mannebach, 2008.
4 Bild: © Werner Weber, Mannebach, 2008.
5 Bild: © Werner Weber, Mannebach, 2008.

Stand

Letzte Bearbeitung: 06.01.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit