Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Holzkreuz im Firstwald

Mannebach, Gemeinde Mannebach (Trier-Saarburg)

Beschreibung

Neben dem Firstkreuz [s. Datensatz stand ein kleines Holzkreuz aus dem Jahre 1879. Es war mehr als Schaftkreuz gearbeitet. Die Inschrift unterhalb des Abschlusskreuzes lautete: "Weile mein Christ und bete", eine häufig im unteren Saartal anzutreffende Redewendung. Von diesem Holzkreuz im Firstwald wird die Sage berichtet, dass ein Knecht, der bei einem Bauern in Mannebach in Diensten es mit nach Hause zum Verbrennen mitbrachte. Nachdem er es ins Feuer geworfen hatte begannen die Tiere im Stalle so unruhig zu werden das im Hause niemand mehr schlafen konnte. Von den Tieren troff der Schweiß Sie zerrten an den Ketten, um sich loszumachen. Da kam der Hausherr an dem Kaminfeuer vorbei. Hier sah er das Holzkreuz in den Flammen liegen, doch es brannte nicht. Er glaubte die Ursache des Unglücks gefunden zu haben, forschte nach dem Schuldigen, der das Kreuz in das Feuer geworfen hatte und befahl dem Knecht das Kreuz sofort wieder auf First zurückzubringen. Von der Stunde an wurde das Vieh wieder ruhiger. Das alte Holzkreuz war sehr stark verfault und nicht mehr zu restaurieren. Im Jahre 2007 wurde ein neues Kreuz in Form und Größe wie das alte angefertigt. Am 17. Dezember 2007 wurde es von Bischof Reinhard Marx aus Trier in Trier gesegnet. Die Aufstellung erfolgte im März 2008 an gleicher Stelle. Am neuen Abschlusskreuz wurden die einstigen gotischen Vereckungen nicht mehr angebracht. Das alte Holzkreuz wurde neben dem Standort begraben. [1] Die Bilder 3 und 4 zeigen das alte Holzkreuz. [Anm. d. Red.]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
2007
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.524338
lat: 49.629815
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Forstwald

Internet

www.mannebach.info/ http://www.mannebach.info/

Datenquelle

[1] Wegekreuze, Kreuzwege in Mannebach und Kümmern. Hrsg: Heimat- & Kulturverein Mannebach - Kümmern. Verfasser: Werner Weber, Mannebach; 2008.

Bildquellen

1 Bild: © Werner Weber, Mannebach, 2008.
2 Bild: © Werner Weber, Mannebach, 2008.
3 Bild: © Rainer Weidert, Mannebach.
4 Bild: © Meyer, Georg Jakob; Trier [27.02.1895-14.05.1974]

Stand

Letzte Bearbeitung: 15.08.2014

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit