Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Heiligenhäuschen am Mühlenbach

Am Mühlenbach, Gemeinde Pelm

Beschreibung

Südlich der Ortslage an der Straße von Gees nach Gerolstein: Heiligenhäuschen; Rotsandstein, bezeichnet 1768. [1] Die Inschrift ist leider nicht mehr lesbar. Darum die beigefügte Skizze, die wir Georg Jakob Meyer, Trier zu verdanken haben. Sie zeigt beide Heiligenhäuschen, das Pelmer sowie das Gerolsteiner, eingemauert im Hause Kanapin an der Hauptstraße, [Zeichnung siehe dort. Red. ] beide vermutlich vom gleichen Meister geschaffen. Der Unterschied ist in der dargestellten Grafenkrone zu sehen. Die fünfzackige Krone im Pelmer Heiligenhäuschen von 1768 zeigt an, dass damals ein Graf herrschte, die dreizackige aus Gerolstein zeigt an, dass es eine Gräfin war, nämlich Augusta von Manderscheid-Blankenheim-Gerolstein. Sie herrschte von 1780 bis zu ihrer Flucht im Jahr 1794 vor den französischen Revolutionsheeren nach Prag, der Heimat Ihres Gemahls, Graf Philipp Christian von Sternberg. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Heiligenhäuschen
Zeit:
1768
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.68762
lat: 50.222622
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im untersten Dunklicht

Internet

http://www.pelm-eifel.de/ http://www.pelm-eifel.de/

Datenquelle

[1] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010. [2] Wilma Herzog, Gerolstein, 2012.

Bildquellen

1 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2009.
2 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2009.
3 Bild: © Wilma Herzog, Gerolstein, 2012.
4 Bild: © Wilma Herzog, Gerolstein, 2012.
5 Bild: © Meyer, Georg Jakob; Trier [27.02.1895-14.05.1974]

Stand

Letzte Bearbeitung: 28.05.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit