Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kreuzkapelle

Speicher, Gemeinde Speicher

Beschreibung

1777 errichtet, soll bis 1704 ein Partikel des Kreuzes Christi beherbergt haben. [Margraff: Kirchen, Burgen, Bauernhäuser] > Eine Vorgängerin der heutigen Kreuzkapelle stand etwa 200 Meter südwestlich nahe am Ort. Nach einer Urkunde vom 15. April 1698 wurde sie in diesem Jahre gebaut. [...] Sie hatte ein strohgedecktes Dach. 1777 wurde diese Kapelle abgebrochen und die heutige etwa 200 Meter östlich vom Ort gebaut. [...] Die heute auf einem Hügel stehende Kapelle befand sich zu Beginn des 20. Jahrhundert auf ebener Erde. In den Jahren 1912 bis 1920 wurde der Ton rund um die Kapelle abgebaut, so dass die heutige Lage auf einem Hügel entstand. [...] Der Name Kreuzkapelle stammt von Partikeln des heiligen Kreuzes, die ein Johannes Schausten 1774 aus Rom mitgebracht hatte und in den Altar eingelassen wurden. Diese Partikel soll allerdings Pastor Schien bei seinem Weggang 1794 mitgenommen haben. [...] [Matthias Thömmes - Hermann Schmitz: Kirchen und Kapellen im Speicherer Land. Arbeitskreis für Heimatgeschichte und -literatur im Eifelverein Ortsgruppe Speicher. 2004. ISBN: 3-00-014814-0]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
1777
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.649482
lat: 49.941001
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Hinter der Kapell

Internet

http://www.vg-speicher.de/gemeinden/speicher

Datenquelle

Margraff: Kirchen, Burgen, Bauernhäuser. Verlag der Akademischen Buchhandlung Interbook Trier, 1986

Bildquellen

1 Bild: © Margraff: Kirchen, Burgen, Bauernhäuser. Verlag der Akademischen Buchhandlung Interbook Trier, 1986
2 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2006
3 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2006
4 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2006

Stand

Letzte Bearbeitung: 03.01.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit