Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Agatha (3)

Bongard, Gemeinde Bongard
Blankenheimer Straße

Filialkirche

Neubarocker Bruchsteinsaal; Gesamtanlage mit von Bruchsteinmauer umfriedetem Kirchhof. [1] 1914 von Julius Wirtz errichtet. Altaraufsatz aus dem 17. Jahrhundert. [2] Die Bongarder Filialkirche gehört zur Pfarrei Bodenbach und ist der frühchristlichen Märtyrerin Agatha (Namenstag: 5. Februar) geweiht. 1914 begann der Bau der Kirche Sankt Agatha nach Plänen des Trierer Architekten Julius Wirtz. Sie sollte die kleine Kapelle Sankt Agatha ersetzen, die 1827 an der heutigen Hauptstraße erbaut und schließlich 1916 abgetragen wurde. Der Rohbau der neuen Kirche entstand in Eigenleistung der Bongarder. 1918 konnte sie eingeweiht werden. Besonders markant ist der pagodenartige Turmaufbau. Seit 1950 verfügt sie über eine Orgel. Ostern 1992 wurden nach umfangreichen Renovierungsarbeiten drei neue Glocken (Sankt Agatha, Christus und Maria) geweiht. Zuletzt wurde der Chorraum neu hergerichtet mit Altar und Ambo aus hellem Weidenhahner Trachyt aus der Werkstatt des Niederbreitbacher Bildhauers Hans Rams. [3]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Wirtz, Julius (Dombaumeister), Trier. Altar und Ambo: Rams, Hans (Bildhauer), Niederbreitbach.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1914
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.835302
lat: 50.29238
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.bongard.de.vu/

Datenquelle

- Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 3. Januar 2013). - Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag - Anzeigetafel: Station 33 der Geschichtsstraße Rund um den Hochkelberg

Bildquellen

1 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
2 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
3 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
4 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
5 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
6 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.

Stand

Letzte Bearbeitung: 06.02.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit