Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ehemaliger Kalkofen am Moselufer

Schweich, Gemeinde Schweich

Beschreibung

Auf den Wiesen unterhalb der Moselbrücke, auf denen jährlich im September das Schweicher Erntedankfest stattfindet, stand bis 1957 die Ruine eines Kalkofens, der der Familie Denhart gehörte und bis 1937 in Betrieb war. Er stand an der Mosel, weil der Kalk, der hier gebrannt wurde, meist mit dem Schiff (noch 1930) von der Obermosel (Palzem, Oberbillig) angeliefert wurde. Auch die erforderlichen Kohlen brachte ein Schiff herbei.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Kalköfen
Zeit:
1910
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.755077
lat: 49.815183
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Flürchen in der Kaul

Internet

http://www.stadt-schweich.de/

Datenquelle

Artur Gemmel: Chronik von Schweich. Trier 1960. Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft für Landesgeschichte und Volkskunde des Trierer Raumes in Verbindung mit der Gemeinde und dem Heimatverein Schweich.

Bildquellen

1 Bild: Ansichttskarte von 1910. Sammlung Karl-Heinz Zimmer, Oberbillig.
2 Bild: Ansichttskarte von 1910. Sammlung Karl-Heinz Zimmer, Oberbillig.
3 Bild: Schweich um 1910, Sammlung Hagen, Trier
4 Bild: Schweich um 1910, Sammlung Hagen, Trier.

Stand

Letzte Bearbeitung: 02.03.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit