Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Museum

Kues, Gemeinde Bernkastel-Kues
Nikolausufer 49

Beschreibung

Museum im Geburtshaus des Nikolaus von Kues. Als Cusanus-Gedenkstätte eingerichtet; repräsentiert Leben und Werk von Cusanus: sein Studium, sein Wirken beim Konzil von Basel, als päpstlicher Legat, als Bischof von Brixen und als Generalvikar in Rom. Biographie: 1401 Geboren im Winzerdorf Kues an der Mosel 1416 Studium an der Universität Heidelberg 1417 - 1423 Rechtsstudium in Padua mit Abschluss als Doctor decretonium 1425 (- 1428) Studium der Philosophie und Theologie an der Universität Köln 1427 Dekan am Florinstift in Koblenz 1435 - 1445 Probst von Münstermaifeld 1432 - 1437 Teilnahme am Konzil von Basel 1437 - 1438 Reise nach Konstantinopel und Rückreise mit dem oströmischen Kaiser, dem Patriachen und den Bischöfen der griechischen Kirche zum Unionskonzil von Ferrara 12.02 1440 Vollendung des großen Werks De docta ignorantia in Kues 1438 - 1448 Nikolaus von Cues kämpft als Gesandter des Papstes Eugen IV. auf den deutschen Reichs- und Fürstentagen um die Einheit der Kirche 11.01.1450 Erhebung zum Kardinal durch Papst Nikolaus V. 1450 - 1452 Große Legationsreise durch die deutschen Lande; Versuch einer inneren Reform der Kirche in Deutschland 1450 Ernennung zum Bischof von Brixen in Tirol 1459 - 1464 Kurienkardinal und Generalvikar in Rom; Versuch einer Generalreform der römischen Kirche 11.08. 1464 Nikolaus von Cues stirbt in Todi in Umbrien. Begräbnis in Sankt Pietro in vincoli; sein Herz ruht im Sankt Nikolaus Hospital in Kues [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Bildungsstätten / Museen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   7.060578
lat: 49.909485
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf dem Staat

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Bernkastel-Kues

Datenquelle

[1] Kremb/Lautzas: Landesgeschichtlicher Exkursionsführer Rheinland-Pfalz, Bd.2, 1991; Verlag Arbogast, 6756 Otterbach

Bildquellen

1 Bild: Sammlung Peter Valerius, Kordel; Alte Ansichtskarte

Stand

Letzte Bearbeitung: 26.06.2008

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit