Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ober der Kyllbrücke

Kordel, Gemeinde Kordel
Am Borberg

Beschreibung

Flur 15 - Zur Nähe des Dorfbereiches hin verkleinert sich die Ausdehnung der Fluren. Das Land gewinnt einen differenzierteren Verwendungszweck für viele, was sich zunächst in einer parzellierteren Aufteilung der verfügbaren Landfläche ausdrückt Flur 15 erstreckt sich mit den Flurteilen "Ober der Kyllbrücke", "Am Borweg", "An der Ehranger Straße", "Vorn auf dem Dalien" von der Kyllbrücke an abwärts in den Hang des unteren Vogelsberges hinein. Eine Erläuterung der Namen der Flurteile erübrigt sich. Zu "Dalien" wäre höchstens zu sagen, daß man damit eine Lage im oder über dem Tal liegend bezeichnen will. Der sonnige Abhang war als Gartenland sehr geschätzt. Selbst Weingärten lagen hier bis in die ersten Jahrzehnte unseres Jahrhunderts hinein. Das ist heute alles vergangen. Der Hang verwildert fortschreitend mit den Garten- und Obstkulturen. [1]

Einordnung

Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Flurnamen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.635114
lat: 49.838884
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ober der Kyllbrücke

Internet

http://gemeinde-kordel.de/

Datenquelle

[1] Anton Obser: Kordel. Geschichte der Kylltalgemeinde. Hrsg. Ortsgemeinde Kordel, 1982.

Bildquellen

1 Bild: © Dr. med. Hermann-Josef Dixius, Kordel. http://www.dr-dixius.de/
2 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2012.

Stand

Letzte Bearbeitung: 17.06.2013

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit