Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Heiligenhäuschen Hellejen Hannes

Schalkenmehren, Gemeinde Schalkenmehren
Mehrener Straße/Auf Kopp

Beschreibung

[...] Gründung einer Bruderschaft im Jahr 1606 Unsere Wanderroute folgt der Mehrener Straße bis zum "Hellejen Hannes". In diesem Heiligenhäuschen, in neuerer Zeit ein gerade geschlossener Putzbau mit segmentbogigem Eingang aus dem 19. Jahrhundert, stand früher die Figur des heiligen Johannes des Täufers, wie er Jesus im Jordan taufte. Die verschollene Figur stellte dar, wie Johannes die rechte Hand in Schöpfform über das Haupt Jesus hält und Wasser über dessen Haupt laufen lässt. Die figürliche Darstellung von Johannes und Jesus soll vor langer Zeit nach Trier gebracht worden sein. Es ist nicht gelungen, die altehrwürdige Holzstatue ausfindig zu machen. Seitdem nimmt die Pietà - Maria, die den vom Kreuz abgenommenen Körper Christi auf dem Schoß hält - den Platz in der Nische des Heiligenhäuschens ein. Daneben steht eine später hinzugekommene Statue der Mutter Gottes. Der Ursprung des Heiligenhäuschens soll im Anfang des 17. Jahrhunderts liegen und im Zusammenhang stehen mit der im Jahre 1606 in Schalkenmehren gegründeten Bruderschaft des heiligen Johannes des Täufers. [1] Wegekapelle, Putzbau, 19. Jahrhundert. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Heiligenhäuschen
Zeit:
19. Jahrhundert
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.862121
lat: 50.166608
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.schalkenmehren.de/

Datenquelle

[1] Hartmut Flothmann (Schalkenmehren): Auf den Spuren der Bildstöcke und Motivkreuze in Schalkenmehren - Kleine Kulturdenkmale am Wegesrand. http://www.jahrbuch-vulkaneifel.de/ Jahrbuch 2009 [2] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010.

Bildquellen

1 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2010.
2 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2010.
3 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2010.

Stand

Letzte Bearbeitung: 22.07.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit