Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sogenanntes Galgenkreuz

Euren, Gemeinde Trier
Luxemburger Str./Eisenbahnstr.

Beschreibung

[...] Schaftkreuz, auch Galgenkreuz genannt, da in dieser Gegend der Galgen stand, mehrmals versetzt, seit 2007 an der jetzigen Stelle. Die einzelnen Teile des Schaftkreuzes bestehend aus Schaft mit gerollter Inschrifttafel, Kapitell und Bildstock, stammen aus unterschiedlichen Zeiten, die Jahreszahl 1421 auf dem Kapitell ist wohl von einem Vorgängerkreuz an dieser Stelle übernommen, der Schaft mit abgefasten Kanten im mittleren Teil wird ins 17. Jahrhundert datiert, hier die Stifterinschrift: PETER MÜLLER MIET SEINER HAUSFRAU ELISABETA WEILER HOFFMAN Auf dem Kapitell Renovierungsvermerk 1871, darüber der Bildstock unter geschweiftem Abschlussgesims, in flachem Relief Kruzifix auf einem Berg gerahmt von Maria und Johannes, darunter in Schreibschrift: JOH. ENSER EVA ENSER 1806 Zeugnis der Volksfrömmigkeit. [1]

Einordnung

Kategorie:
Geschichte / Rechtsdenkmale / Richtstätten
Zeit:
1421
Epoche:
Gotik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.613216
lat: 49.737567
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Buchenloch

Internet

http://www.euren.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.2 Stadt Trier – Stadterweiterung und Stadtteile. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 978-3-88462-275-9 (1. Auflage 2009)

Bildquellen

1 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2010.
2 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2010.
3 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2010.
4 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2010.

Stand

Letzte Bearbeitung: 01.10.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit