Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Meilenstein

Mehring, Gemeinde Mehring

Beschreibung

Dieser Meilenstein wurde in Mehring, an der Pölicher Helt, im Jahre 1820 gefunden. Er wurde unter Traian (Marcus Ulpius Traianus, Regierungszeit 98-117) vermutlich um das Jahr 100 n. Chr gesetzt. Leider ist die Inschrift zu stark beschädigt, sodass genauere Angaben nicht möglich sind. Auf Grund der starken Verwitterung kann des weiteren nicht gesagt werden, wie groß die Entfernung nach Trier war. Hettner nimmt jedoch an, dass, da der Meilenstein sich circa 2 Milia (1 Milia=1000 Doppelschritte=1,4815km) unterhalb von Detzem (ad decimum lapidem ~ 15 milia passuum) befindet, hier wohl die Zahl XIII MP zu finden war. Die Säule selbst besteht aus Sandstein wobei der obere und der untere Teil der Säule fehlen. Das Bruchstück ist 70cm hoch, wobei der Durchmesser 45-50 Zentimeter beträgt. Die Buchstabenhöhe liegt zwischen 5,5 und 8,3 cm. Siehe auch Medienzentrum Landkreis Daun: http://mz.daun.bildung-rp.de/projekte/rom/gruppe5/caesartm

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Ohne
Zeit:
100
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.82561
lat: 49.798221
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.cpu.lu/gka/rol/mehring.html

Datenquelle

http://www.cpu.lu/gka/rol/mehring.html

Bildquellen

1 Bild: http://www.cpu.lu/gka/rol/mehring.html

Stand

Letzte Bearbeitung: 07.10.2003

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit