Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kreuzweg - 7. Station: Zu schwer

Steffeln, Gemeinde Steffeln

Beschreibung

Auf einem dem Friedhof gegenüberliegendem Tufffelsen steht ein 1,63 m hohes Nischenkreuz aus vulkanischem Tuff (17. Jahrhundert), das den Anfang der früheren Kreuzwegstationen darstellen soll. 14 Bildstöcke aus Sandstein (Höhe 1,60 m) bilden den Kreuzweg von der Kirche bis zur Votivkapelle auf Wahlhausen. Am 22.4.1943 wurden diese Stationen, zum größten Teil an derselben Stelle des alten Kreuzweges, von Pfarrer Franz Brühl "zum Andenken an die Gefallenen des Krieges" eingesegnet. Die ursprünglichen Nischenbilder wurden in den 1990er Jahren durch moderne Bronzereliefs des Adenauer Künstlers Georg Gehring ersetzt. [1] [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1943 (Einsegnung)
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.569112
lat: 50.290699
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: An der Hardt

Internet

http://www.eifelverein.net/steffeln/index.php

Datenquelle

[1] Rund um die Kirche im Dorf - Kirchen und Kapellen der Westeifel. Hrsg. Geschichtsverein Prümer Land, Prüm, 2004. ISBN: 3-931478-14-9 http://www.gvpl.de/ [2] Werner Grasediek, Steffeln, 2017.

Bildquellen

1 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
2 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
3 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
4 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.

Stand

Letzte Bearbeitung: 24.10.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit