Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kreuzkapelle

Trassem, Gemeinde Trassem

Beschreibung

Laut einer im flachgedeckten Innern angebrachten Inschriftkartusche 1704 vom Trierer Scharfrichter Peter Raach zum Dank für hier gefundene Heilung erbaute hl. Kreuzkapelle: 1704 - DIESE H. CREUTZ CAPELL HAB ICH JOANNES PETER RAACH NR ZU TRER UND MEINE HAUSFRAW BARBARA BACK EHLEUTH ZUEHREN GOTTES AUFFRICHTEN LASSEN WEILEN ICH VON MEINER KRANKEIT AN DIESEM H:ORT BEFRYET BIN WORDEN. Die Datierung 1815 im rundbogigen Pfeilerportal bezeichnet wohl eine Erneuerung oder Erweiterung, bei der das barocke Portal wiederverwendet wurde. Über dem Portal unter dem Giebelfeld eine Muschelnische. Im Innern ein Sarkophagaltar aus Sandstein und eine neue Pietà. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
1704
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.541653
lat: 49.592402
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Altar Wild

Internet

http://www.trassem.de/

Datenquelle

[1] [1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994.

Bildquellen

1 Bild: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2001
2 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2001
3 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2001

Stand

Letzte Bearbeitung: 22.10.2016

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit