Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sogenanntes Steenekreuz

Darscheid, Gemeinde Darscheid

Beschreibung

Inschrift: Im Kreuz ist Heil Willst Du sehen Gottes Spur So geh' in die Natur Willst Du sie noch weiter sehen so bleib bei diesem Kreuze stehen Gedenke der Gefallenen An der alten Römerstraße, ca. 1 km von Darscheid in Richtung Mehren, steht im Lehwald unter alten Buchen das sogenannte "Steenekreuz", ein ca. 2,00m hohes Sandsteinkreuz. Das Steenekreuz - so heisst auch der Distrikt - war ein altes Pestkreuz und das 7. Kreuz von Darscheid auf dem Kirchweg nach Mehren. In der Nähe befand sich ein Munitionslager der Deutschen Wehrmacht. Soldaten warfen das Kreuz mehrmals um, Christian Peter Haes aus Darscheid richtete es immer wieder auf, bis dass die Soldaten es zerschlugen. Aus Teilen von alten Friedhofskreuzen fertigte Haes - teilweise auf dem Küchentisch - ein neues Kreuz und stellte es anstelle des im Krieg zerstörten Kreuzes auf, auch aus Dank, dass die Familie im Krieg keinen Schaden genommen und der Sohn Valentin heil aus dem Krieg heimkehrte. (Angaben von Adolf Haes - Sohn des Errichters). [1]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Haes, Christian Peter, Darscheid.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1945
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.885831
lat: 50.203792
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Vor Bauersbüsch

Internet

http://www.darscheid.de/

Datenquelle

[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2012.

Bildquellen

1 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2012.
2 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2012.
3 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2012.

Stand

Letzte Bearbeitung: 28.07.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit