Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Spätgotischer Bildstock

Nord, Gemeinde Trier
An Zurmaiener Straße 108 A

Beschreibung

An einem der drei vom Sankt Mergener Klostergarten übrig gebliebenen Gartenpavillons in die Wand eingesetztes Oberteil eines Nischenkreuzes aus Sandstein (Schaft fehlt). Nische eingefasst von einem krabbensetzten Kielbogen, links in flachem Relief kniender Stifter, rechts stehende Stifterin, darüber nasenbesetztes Kreuz mit flachem Kruzifix und Titulus. Auf Grund des Schriftbands mit kaum mehr leserlichem Namen ("lohan") und zentralem Wappenschild mit Brezel ergeben sich zwei Deutungsmöglichkeiten für den Stifter: der kaiserliche Notar und Hofgerichtsschreiber Johannes Pistoris genannt Back, der Ende des 15. Jahrhunderts nachweisbar ist, oder der Trierer Bäckermeister und Ratsherr Johann von Weiß, der 1516-1520 das Baumeisteramt versah. Zusammen mit dem Christus-Torso am Haus Benediktinerstraße 14 verweist dieser Bildstock auf den Weg, der von der Stadt zu dem untergegangenen Benediktinerkloster Sankt Maria ad Martyres hinführte. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
Circa 1100 bis circa 1500
Epoche:
Gotik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.646697
lat: 49.769062
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Nord

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.2 Stadt Trier – Stadterweiterung und Stadtteile. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 978-3-88462-275-9 (1. Auflage 2009)

Bildquellen

1 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
2 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
3 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
4 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
5 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
6 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.

Stand

Letzte Bearbeitung: 18.05.2011

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit