Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Auf dem Galgenknopp

Pronsfeld, Gemeinde Pronsfeld

Beschreibung

Flurnamen auf "-höhe, -berg, -knopf". Geschichtlich eindeutig nachweisbar ist der Flurname "Auf dem Galgenknopp" (auch Galgenhöhe, Galgenberg) und "In der Galgendell". Diese Anhöhe östlich von Pronsfeld (Höhe 466 Meter) weist auf das Gerichtswesen im Mittelalter hin. Hier lag die Ausübung der Gerichtsbarkeit in den Händen der Grundherrn von Kurtrier. Wahrscheinlich hat das Pronsfelder Gericht seinen Ursprung nach dem Untergang der Fränkischen Gaugerichte. Die Gerichtsherren setzten sich zusammen aus drei Vögten und einem geschworenem Boten. Darüber hinaus stellte jede Ortschaft des Kondominiums - insgesamt 22 Dörfer - einen Schöffen. Schwere Straftaten, etwa bei Mord, wurden hier auf dem "Knopp" sofort mit dem Tode bestraft. "Tod am Galgen" bedeutete für die in Pronsfeld Verurteilten den Gang zur Anhöhe hinauf, wo die Richtstätte war und wo der Henker - oft vor Publikum - die Erhängung vollzog. Weitere Erhebungen rund um Pronsfeld sind der "Heiderbüschknopf", "Am Butterknopf", "Auf Dienstknopf", "Auf dem Kopf", "Vor dem Hochberg" und "Auf dem Hochberg". Ferner gibt es "Auf dem Kirschberg", "Vorm Kirschberg", "Im Schleiferberg" (Herkunft unbekannt) und "Unter der Höhe". Letztgenannte Flur befindet sich in Ortsnähe am Fuße des Hochberges, der markanten Erhebung am westlichen Dorfrand.

Einordnung

Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Flurnamen
Zeit:
1882
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.356972
lat: 50.154201
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf dem Galgenknopf

Internet

http://www.joachim-schroeder.com/index.html

Datenquelle

Flurnamen in Pronsfeld. Http://www.joachim-schroeder.com/html/flurnamen.html

Bildquellen

1 Bild: Pieter Breughel der Ältere

Stand

Letzte Bearbeitung: 30.08.2011

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit