Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Georg

Issel, Gemeinde Schweich
Moselufer

Katholische Filialkirche

Durch seine malerische Wirkung auf dem Böschungsrand über dem Moselufer ausgezeichneter Barockbau. Geosteter, zweiachsiger und dreiseitig schließender Saalbau, dem am Chorschluß die Sakristei angebaut ist. Schlichter, durch Rundbogenfenster charakterisierter Putzbau, den moselseitig unregelmäßig gestellte Strebepfeiler stützen. Die Giebelfront vom Pilasterportal mit Sprenggiebel und der Bauzahl 1757 betont. Der verschieferte, sechsseitige Dachreiter mit kleiner geschweifter Haube. Das Innere jetzt schlicht mit Voutendecke. Das Altarkreuz vom früheren Altar übernommen. Eine Madonna mit noch gotischer Figurenbildung, 17. Jahrundert. Darunter in der Wand eingelassen schlichte, barocke Grabsteinplatte für den Vikar Johannes Nepomucenus Engel (gestorben 1774). Die über quadratischem Grundriß erbaute und kreuzgratgewölbte Sakristei steht vielleicht im Zusammenhang mit der Vorgängerkirche. Teil der zur Filialkirche gehörenden Umgebung ist die unverbaute Uferlage und der sich zweiseitig anschließende, ummauerte Kirchhof. Das Friedhofsportal 1836 datiert; im Friedhof moselseitig das gotisierende Friedhofskreuz aus Rotsandstein mit großem gußeisernen Korpus aus dem dritten Viertel des 19. Jahrunderts. [1] Schön gelegener kleiner Saalbau mit dreiseitigem Schluss- und Stichkappengewölbe. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1757
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.736596
lat: 49.816974
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unter der Kirche

Internet

http://www.stadt-schweich.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994) [2] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag

Bildquellen

1 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2012.
2 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2012.
3 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2012.
4 Bild: Zeichnung: Lud. Lony, 1924.

Stand

Letzte Bearbeitung: 22.01.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit