Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Brunnen oberhalb der Burg Ramstein

Burg Ramstein, Gemeinde Kordel

Beschreibung

Von dieser Quelle leitete Kurfürst Richard von Greiffenklau zu Vollraths das Wasser in Tonröhren ins Burgareal. Ein Wappenstein aus dem Jahre 1527 rechts im Eingang zum Burghotel erinnert noch heute an die Fassung der Quelle! Er war der Erste Erzbischof und Kurfürst der die Burg selbst bewohnte. Amtszeit 1511-1531. Anfang der neunziger Jahre wurde die Burg an die Kreiswasserversorgung angeschlossen. [1] […] Wir wanderten die Kyll aufwärts, der alten Burg Rammenstein einen Besuch zu widmen. Die, bei großem Wasser, so reißende Kyll, (sie entspringt in der Eifel, und kömmt von dem Städtchen Kyllburg, dem sie den Namen gibt, herab), floß, still und durchsichtig, durch einen üppigen Wiesengrund, rundum von steilen Waldbergen umschlossen, deren Felsenkuppen Raubvögel umkreisten. Als wir um eine Waldecke bogen, lagen die noch wohl erhaltenen Ruinen des Rammenstein, auf einer, mitten im Thale aufragenden Anhöhe, vor uns da. Es war, der Lage nach, eine Raubburg, und ward, wie die Trümmer zeigen, größtentheils gesprengt: wann dies geschehen, vermogte man uns, eben so wenig, als die Schicksale ihrer frühern Besitzer, zu berichten. Auf einem, von Nesseln überwucherten Steine fanden wir eine Innschrift, die den trierischen Kurfürsten Richard von Greiffenklau als einen der letzteren bezeichnet. Sie heißt: Richard Griefenclae vonn Volraczs Ertzbischoff zu Trier und Choerfurst Hait mich thoen dringen usz diesem Felsen springen. Anno MDXXVII Wahrscheinlich wollte sich Richard, bei Anlegung eines Brunnens, hier verewigen. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Brunnen / Ohne
Zeit:
1527
Epoche:
Renaissance

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.639436
lat: 49.823074
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Ramsteinerkopf

Internet

http://burgramstein.geheimnisvolles-trier.de

Datenquelle

[1] Info-Tafel am Brunnen. [2] Von Haupt, Theodor: Triers Vergangenheit und Gegenwart: ein historisch-topographisches Gemälde. Panorama von Trier und seinen Umgebungen, Band 1, 1822.

Bildquellen

1 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2012.
2 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2012.
3 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2012.
4 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2012.
5 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2012.

Stand

Letzte Bearbeitung: 26.04.2014

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit