Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sitzender Jupiter

Bitburg, Gemeinde Bitburg
Römermauer

Beschreibung

Diese Statuette eines sitzenden Jupiters fand man im Jahre 1874 in einem römischen Brunnen an der Römerstraße im nördlichen Bereich des Vicus Beda. Die Figur soll einst neben dem Brunnenauf der Straße gestanden haben. An der Figur fehlen der Kopf, der rechte Arm und die Hälfte des linken Unterarms. Jupiter sitzt breitbeinig auf dem Thron, indem er den hinter dem linken Arm herabhängenden Mantel über den linken Oberschenkel gelegt hat. Der in einer breiten Zickzacklinie drapierte Zipfel fällt zwischen den Beinen herab. Der rechte Arm war gesenkt. Der linke angehobene Arm ist emporgewinkelt. Die Statuette hat folgende Maße: Höhe: 0,59 cm, Breite: 0,30 cm, Tiefe: 0,35 cm. Original: Rheinisches Landesmuseum Trier, Inventar Nr.: 6250

Einordnung

Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Fundstellen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.52415
lat: 49.975438
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

Stadt Bitburg im Internet http://www.bitburg.de/

Datenquelle

© Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Bildquellen

1 Bild: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Stand

Letzte Bearbeitung: 26.10.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit