Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Trierer Haus

Kirchweiler, Gemeinde Kirchweiler
Gerolsteiner Straße 6

Beschreibung

Mit das älteste Gebäude Kirchweilers, ein Trierer Haus mit Stall und Scheune wurde 1821 erbaut oder erneuert. Eine weitere Besonderheit ist das am Giebel angebaute Backhaus. Schade, dass die Verkleidung des Hauses mit Eternitplatten, die Ansicht des Hauses nachteilig verändert hat. Auf dem Sandstein-Querbalken der Haustüre ist " P. S. (Wappen) 1821" eingemeißelt. Zumindest zeitweise war das Haus vor 1831 im Besitz der Familie Surges. Darauf deuten die Initialen P. S. (Peter oder Philipp Surges) hin. Der Hausbauer könnte Peter Surges, geb. am 10.6.1781 gewesen sein. Wieso kommt auf das Türgesims eines einfachen, kleinen Bauernhauses ein Wappen? Der Name Surges war in Kirchweiler, Dockweiler, Gerolstein verbreitet. Der Stammvater der Surges soll der um 1660 geborene Philipp Surges gewesen sein. Forschungen aus der Familie gehen davon aus, dass ein Surges als Offizier (Soldat) der spanischen Truppen während des 30jährigen Krieges (1618-48) in die Eifel kam und hier heimisch wurde. Im Baskenland gibt es heute noch den Familiennamen Surges. Nachgewiesen ist auch, dass die Spanier die Eifel annektierten und große Teile der Westeifel zu den sogenannten "Spanisch-Niederlanden" gehörten. 1831 kaufte das Haus Matthias Wirtz. Von dort aus wanderte 1843 die Familie Winkels-Oehmen (Schwiegertochter des Matthias Wirtz) nach Amerika aus. vgl. Aufsatz in Heimatjahrbuch Vulkaneifel 2013 "Vom Ernstberg zum Michigansee" in: "www.jahrbuch-daun.de" [1] Quereinhaus, bezeichnet 1821, teilweise verkleidet, teilweise eventuell mit Fachwerk des 18. Jahrhunderts, Backofenvorbau. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1821
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.743974
lat: 50.230112
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: An der Kirch

Internet

http://www.kirchweiler.de/ http://www.kirchweiler.de/

Datenquelle

[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013. [2] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010.

Bildquellen

1 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.
2 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.
3 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.
4 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.

Stand

Letzte Bearbeitung: 23.03.2013

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit