Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Priesterkreuz Matthias Kremer

Kirchweiler, Gemeinde Kirchweiler
Hauptstraße 31

Beschreibung

In der Wand der Taufkapelle an der Pfarrkirche ist das Oberteil eines Kreuzes aus Sandstein eingemauert. Am Kreuz der Korpus Christi, unter dem Kreuz links der Apostel Johannes, rechts die Mutter Maria. Der Totenkopf mit den gekreuzten Knochen weist das Kreuz als Totenkreuz aus. Es stand wohl früher auf dem Grab des Priesters Matthias Kremer. Das untere Kreuzteil ist zerstört worden. In die Mauer der Taufkapelle, unterhalb des Kreuzrestes, wurde eine Tafel mit der Inschrift: HIER RUHET DIE HÜLLE DES HOCHW: HERRN MATH: KREMER GEB: 1789 ZU FLER- INGEN·1815 GEWIEH- EN·VON 1817 AB·BIS 1839 PASTOR IN KIRCHWEILER WO ER AM 29. DE- CEMB IM HERRN SANFT ENTSCHLIEF Pastor Kremer wurde nur 40 Jahre alt. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1839
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.743956
lat: 50.230421
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: An der Kirch

Internet

http://www.kirchweiler.de/ http://www.kirchweiler.de/

Datenquelle

[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.

Bildquellen

1 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.
2 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.
3 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.

Stand

Letzte Bearbeitung: 23.03.2013

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit