Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Brunnenanlage am Pferdemarkt

Bitburg, Gemeinde Bitburg
Vor Im Graben 1

Beschreibung

Ende Mai 1992 erfolgte anlässlich des Altstadtfestes die Einweihung der Brunnenanlage am Pferdemarkt. Bei der Bronzeplastik des Bitburger Bildhauers Roger Delleré handelt es sich um eine figürliche Umsetzung des Themas Pferdehandel. Sie erinnert an die Zeiten, als regelmäßig abgehaltene Pferde- und Viehmärkte noch zum alltäglichen Geschehen in der Stadt zählten und einen wesentlichen Beitrag zu ihrem wirtschaftlichen Gedeihen leisteten. Das Kunstwerk stellt zwei Bitburger Originale, Schillings Klaus und Jäschkes Fritz, als Käufer und Händler beim Pferdehandel mit Handschlag dar. [1]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Delleré, Roger (Bildhauer und Steinmetz), Bitburg.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Brunnen / Ohne
Zeit:
1992
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.52593
lat: 49.97442
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.neizeidung.lu/bitburg_kulgeschbit.htm

Datenquelle

[1] Nei Zeidung Online - Nei Zeidung asbl, 3, Neie Wé, L-6830 Berbourg

Bildquellen

1 Bild: © Julia Schröder, Orenhofen, 2015.
2 Bild: © Julia Schröder, Orenhofen, 2015.
3 Bild: © Julia Schröder, Orenhofen, 2015.
4 Bild: © Julia Schröder, Orenhofen, 2015.

Stand

Letzte Bearbeitung: 07.04.2015

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit