Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Buftenkreuz oder Der Große Hergott

Wehlen, Gemeinde Bernkastel-Kues

Beschreibung

Inschriften: 1673 EL Z D·C·I· Z·E·G· A·G· 1855 RENOVIRT Den Frommen zur ERINNERUNG Den Reisenden zum SCHUTZ Den Belasteten zur RUHE V.P. (nicht farblich ausgeführt] Im Sockelstein: M. Hilgert [1] Am oberen Ende des Schaftes befindet sich die Jahreszahl 1673. Darunter sind in einer kleinen Flachnische mit rundem Abschluß ein Totenkopf mit Knochen und abschließend eine Muschelnische reliefiert. Es folgt in einem Kreis eine Wolfsangel mit den seitlichen Buchstaben ELZ. Im Vergleich der Hausmarken ergibt sich die Deutung auf den Errichter des Kreuzes: Franz Lais, Zeltingen. Möglicherweise wurde das 'F' bei einer früheren Restaurierung in 'E' umgedeutet. Weiter unten stehen die Buchstaben D·C·I·Z·E·G·A·G· in einem Quadrat. Das heißt:  "Dieses Creutz ist zu Ehren Gottes aufgestellt" [2] Wolfsangel  ̶  Allgemeines:Die Wiedergabe einer Ausführungsform wird als heraldische Figur unter anderem in vielen Familien- und Gemeindewappen, zum Beispiel als Forsthaken im Wappen von Katzweiler, verwendet. Historiker sind sich uneins, ob das Zeichen für das Jagdgerät steht oder für einen Mauerhaken, ein eisernes Bauteil, das feste Mauerteile (wie Wehrtürme) zu verbinden hatte. Die Vermutung, dass es sich bei der Wolfsangel um ein altes germanisches Runenzeichen handelt, konnte nicht bewiesen werden. [3]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1673
Epoche:
Renaissance

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.98134
lat: 49.95441
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der Lehmkaul

Internet

http://www.wehlen.de/ http://www.wehlen.de/

Datenquelle

[1] Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2017. [2] Werner Heinz und Rainer Grün: Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues ̶ Bildstöcke, Wegekreuze, Kirchen und Kapellen. (1995) ISBN 3-89570-063-0 [3] Seite "Wolfsangel". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 30. August 2017, 20:54 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wolfsangel&oldid=168630796 (Abgerufen: 18. September 2017, 23:10 UTC)

Bildquellen

1 Bild: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2017.
2 Bild: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2017.
3 Bild: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2017.
4 Bild: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2017.
5 Bild: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2017.

Stand

Letzte Bearbeitung: 13.09.2017

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit